Latte Macchiato Zubereitung

Bei der Latte Macchiato Zubereitung handelt es sich um eine italienische Variante des Milchkaffees. Ursprünglich wurde es dort als Kindergetränk zubereitet, weshalb es einen eher hohen Milchanteil und kleineren Kaffeeanteil hat.

Typisch ist für den Latte Macchiato, dass Sie die vorgewärmte Milch, Milchschaum und ganz oben Espresso in die Gläser füllen, denn auf diese Weise entsteht die typische Musterung. Aus diesem Grund ist es auch wichtig, das Getränk in einem Glas zu servieren, denn in einer Tasse kommt diese Optik, die letztendlich ein Teil des Genusses ist, überhaupt nicht zur Geltung.

Latte Macchiato Zubereitung & Rezept

Um einen perfekten Latte Macchiato ohne technischen Schnickschnack herstellen zu können, stellen Sie sich zwei hitzebeständige dickwandige Gläser, am besten Latte Macchiato Gläser, einen flachen Topf, einen Schneebesen und ein Milchkännchen oder ähnliches bereit. Darüber hinaus wird eine Espressokanne oder eine Espressomaschine benötigt. Zunächst erwärmen Sie die Milch im Kochtopf. Während des Erhitzens schon beginnen Sie die Milch mit dem Schneebesen zu schlagen, so dass Milchschaum entsteht.

Möchten Sie Aroma verwenden, so fügen Sie es nun der Milch zu. Hier kommen zum Beispiel Mandel-, Haselnuss- und Schokosirup in Frage.  Füllen Sie nun die Latte Macchiato Gläser mit der Milch und dem Milchschaum und wenden Sie sich der Espresso Zubereitung zu. Natürlich ist das Ergebnis am besten, wenn Sie frisch gemahlenen Espresso benutzen. Kochen Sie zwei kleine Tassen und gießen Sie je eine am äußeren Rand entlang in die Gläser. Abschließend können Sie Ihre Latte Macchiato Zubereitung noch dekorieren, wobei Sie sich an der Art des eventuell verwendeten Aromas orientieren sollten. Haben Sie kein Aroma hinzugefügt, nehmen Sie Kakaopulver.

Zutaten

– 500 ml Milch

– Espresso für zwei Tassen

– Kakaopulver

Kaffee Zubehör

– Espressokanne oder Espressomaschine

– zwei Latte Macchiato Gläser

– Kochtopf

– kleine Kanne

– Schöpflöffel

– Schneebesen

Foto: Gebensleben / pixelio.de