Kaffeeanbau

Jedes Land produziert einen ganz eigenen Kaffee, der sich geschmacklich von den anderen Anbaugebieten unterscheidet. Allerdings ist der Kaffee, den wir hier in Deutschland bekommen, zumeist eine Auswahl aus dem besten, was die jeweiligen Anbaugebiete hervorbringen.

Der Kaffeeanbau erfolgt in der Regel großflächig. Sobald die Früchte reif sind, erfolgt die Ernte per Stripping oder Picking, wobei das Picking die bessere Methode darstellt, da nur hier ausschließlich Früchte, die den richtigen Reifegrad erreicht haben, gepflückt werden. Danach werden die Bohnen mittels Trocken- oder Nassaufbereitung von den Früchten getrennt. Danach verliest man die Bohnen und sortiert sie nach Gewicht, Größe und Farbe. Manchmal werden die Bohnen auch poliert und lagern dann in Hallen, in denen sehr genau auf die Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Lagerbedingungen (geruchsneutral) geachtet wird.

Schließlich werden sie in die rund sechzig Kilogramm fassenden Sisal- oder Jute-Säcke eingesackt und treten ihre Reise zumeist per Schiff an. Sobald die Bohnen beim Kaffeehandel eingetroffen sind, werden sie in der Regel noch einmal verlesen. Erst im Zielland wird der Kaffee geröstet, denn hiermit setzt die Lagerfähigkeit ein, die erst durch das Rösten begrenzt wird. Ein Nebeneffekt dieses Vorgehens ist, dass über die Erde verteilt rund einhundert Millionen Menschen ihren Lebensunterhalt mit dem Kaffeeanbau bestreiten.

Der Preis des Kaffees bildet sich aus einer Mischung von Angebot und Nachfrage einerseits und den Geschäften der Kaffeeterminbörsen. Die wichtigsten Anbaugebiete sind heute Brasilien, Mexiko und Guatemala. Die Kaffeebohne aus Brasilien wird vor allem für Mischungen benutzt, weil sie über ein sehr ausgewogenes Aroma verfügt, andererseits aber nicht die Ansprüche erfüllt, als eigener Kaffee produziert zu werden. In Mexiko wird in erster Linie sehr kräftiger Kaffee produziert aber auch die einen sehr milden Kaffee ergebende Riesenbohne Maragogype. Guatemale hingegen erfolgt ein Kaffeeanbau, der oft den höchsten Qualitätsansprüchen genügt. Er ist ausgesprochen mild und verfügt dennoch über eine grandiose Aromaentwicklung.