Wer Darf Kaffee Ausschenken?

Wer darf Punsch ausschenken?

3. Darf ein Lebensmittelhändler Punsch ausschenken? Nein, denn er darf an alkoholischen Getränken bloß Bier jeglicher Art ausschenken.

Welche Konzession für Café?

Die Gaststättenkonzession oder -erlaubnis brauchen Sie immer dann, wenn Sie ein Restaurant oder eine Gaststätte mit Alkoholausschank planen. Den Antrag für die Konzession stellen Sie beim Gewerbeamt, wenn Sie Ihr Gewerbe anmelden. Zuständig ist das Gewerbeamt, das für den Unternehmensstandort verantwortlich ist.

Wer darf Alkohol ausschenken?

Das JArbSchG verbietet weder die Beschäftigung eines Jugendlichen in Gaststätten noch den Ausschank von Alkohol durch Jugendliche. Der Arbeitgeber darf aber Jugendlichen unter 16 Jahren keine alkoholischen Getränke und Tabakwaren und Jugendlichen über 16 Jahre keinen Branntwein geben (§ 31 JArbSchG).

Was brauche ich um Alkohol ausschenken zu dürfen?

Die Schankgenehmigung oder Schanklizenz bezeichnet im Gaststättenrecht die Erlaubnis (Konzession), in einem Gastronomiebetrieb alkoholische Getränke ausschenken zu dürfen.

Wer darf Glühwein ausschenken?

Wenn Sie alkoholische Getränke ausschenken wollen, wie z. B. Glühwein, brauchen Sie hierfür eine Erlaubnis. Sie müssen eine sogenannte „Gestattung“ beim zuständigen Ordnungsamt beantragen.

Sind punschstände erlaubt?

Punsch -Verordnung Ab Montag, 7. Dezember, ist „der Verkauf von offenen alkoholischen Getränken“ – wie es auf der Website des Gesundheitsministeriums wörtlich heißt – verboten. Das heißt, auch einzelne Stände müssen wieder schließen.

You might be interested:  Schnelle Antwort: Kaffee Wie Am Besten Zubereiten?

Welche Lizenzen braucht man für ein Café?

Selbstständige, die ein Café eröffnen wollen, müssen für die Existenzgründung mehr bürokratischen Aufwand erledigen, als man zunächst denken mag: Du musst zum Gesundheitsamt und zum Gewerbeamt, brauchst ein Gesundheitszeugnis und eine Konzession für den Verkauf von Speisen und Alkohol, wenn du diese in deinem Café

Welches Gewerbe für Café?

Bei den meisten Gastronomie Betrieben handelt es sich um erlaubnispflichtige Gewerbe. Das bedeutet: Wenn man ins Gaststättengewerbe einsteigen möchte, genügt es nicht, zum Gewerbeamt zu gehen und dort einen einfachen Gewerbeschein zu beantragen, sondern es wird eine Gaststättenkonzession benötigt.

Wann brauche ich eine Schanklizenz?

Sie ist genau dann notwendig, wenn man einen Betrieb wie eine Bar, ein Restaurant, ein Bistro oder ein Café eröffnen möchte. Entscheidend für die Notwendigkeit der Schanklizenz ist der geplante Ausschank von alkoholischen Getränken.

Wie alt muss man sein um zu Kellnern?

▶︎ Werden die Jugendlichen 15 Jahre alt, dürfen sie arbeiten, auch in der Gastronomie. Ab einem Alter von 16 Jahren darf man in der Gastronomie sogar länger arbeiten als in anderen Branchen: In der Regel dürfen Jugendliche nur an Wochentagen von 6 bis 20 Uhr beschäftigt werden.

Wer erteilt Konzession?

Die Konzession wird bei dem für den Betriebssitz zuständigen Ordnungsamt beantragt. Die Konzession wird sowohl für den Betrieb (Betriebsräume) als auch für den Betreiber ausgestellt.

Was benötige ich für eine Schanklizenz?

Persönliche Zuverlässigkeit Polizeiliches Führungszeugnis (erhältlich beim Einwohnermeldeamt) Auszug aus dem Gewerbezentralregister (erhältlich beim Einwohnermeldeamt) Unbedenklichkeitsbescheinigung (erhältlich beim Finanzamt) Unbedenklichkeitsbescheinigung der Gewerbesteuerbehörde (erhältlich bei Ihrer Gemeinde)

Was brauche ich um Getränke zu verkaufen?

Wenn du selbst am Stand arbeiten willst, brauchst du in jedem Fall ein Gesundheitszeugnis. Für eine Gaststättenerlaubnis (ist zusätzlich notwendig, wenn du Alkohol zum Verzehr vor Ort abgibst) brauchst du auch noch den Sachkundenachweis zum Umgang mit Lebensmitteln (gibté bei der IHK).

You might be interested:  Oft gefragt: Wie Viele Kannen Kaffee Aus Einer Packung?

Was brauche ich um eine Konzession zu beantragen?

Für die Konzession sind in der Regel folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Personalausweis oder Reisepass.
  • polizeiliches Führungszeugnis.
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamts.
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister.
  • Grundriss und Baugenehmigung bei Gaststätten, Spielhallen oder Krankenhäusern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *